top of page
CTG_2080.jpg
Grive BLANC 2020.png

Die Geburt von Chantegrive

Familie und unser Know-how

Titre 1

château de chantegrive

1966

Wenn Sie schöne Geschichten mögen, hier ist eine. Unsere begann 1966, als Henri und Francoise Lévêque beschlossen, das Chateau de Chantegrive zu gründen. 
Francoise und Henri waren von Anfang an ein – wie man in Frankreich  sagt – „un duo de choc“ – ein unschlagbares Team, leidenschaftliche und zugleich visionäre Weinliebhaber. Sie glaubten von Anfang an an dieses prächtige Terroir von Graves. Sie verkauften Henris wertvolle Briefmarkensammlung, und erwarben dafür ihre ersten zwei Hektar.  

château de chantegrive

1985

Chateau de Chantegrive wurde Mitglied der renommierten Union des Grands Crus de Bordeaux. Hier sind klassifizierte und nicht-klassifizierte Gewächse, die zu den Besten der Gironde zählen, vereint. Ziel ist es, Energien zu bündeln und große Weine zu produzieren. 

château de chantegrive
château de chantegrive

1988

1988  Wir beschlossen in Chantegrive die sogenannten „Burgunder–Techniken“  der Gärung, Reifung und Batonnage einzuführen und die Weißweine in Holzfässern reifen zu lassen. Cuvée Caroline wurde geboren und war Pionier einer Technik, die heute bei den meisten Grands Crus de Bordeaux angewendet wird. Im Laufe der Jahre ist Caroline zum Liebling vieler Verkoster auf der ganzen Welt geworden – sie ist unsere Fahnenträgerin.

Famille%20Chantegrive_edited.png

1998

10 Jahre nach der Kreation unserer ikonischen Cuvée bauten wir einen Keller ausschließlich für Caroline. Mit einem Fassungsvermögen von 300 Fässern ist er unsere „Galerie der Genüsse“. Besuchen Sie uns zum Zeitpunkt der Gärung und erfreuen sich an den süßen Düften von weißem Pfirsich und Nektarine, die zart aus den Eichenfässern verströmen.

château de chantegrive
château de chantegrive

2009

Henri Lévêque starb nach langer Krankheit. Sein Name ist bis heute in der Welt des Bordeaux-Weins unvergessen. Als Literat und Visionär war er zugleich Makler und Präsident des „Place Bordelaise“. Im selben Jahr kreierten wir ihm zu Ehren die Cuvée Henri Lévêque. Dieser Wein ist „unser Grand Cru“. Er stammt von unseren ältesten Reben und reift 18 Monate in neuen Fässern. Er ist wunderbar konzentriert und besticht durch seine Aromen saftiger und samtiger schwarzer Früchte.

château de chantegrive

2016

Chantegrive feiert sein 50jähriges Bestehen. Die fünf Kinder haben zusammen mit ihrer Mutter die Geschäftsleitung übernommen. Marie-Hélène Lévêque setzt mit Leidenschaft die Arbeit ihrer Eltern fort.

château de chantegrive
château de chantegrive
château de chantegrive

2020

Wir kreieren unser frisches und umweltfreundliches Sortiment von Oiseaux de Chantegrive. Jede Cuvée ist die Vertreterin eines unserer charmanten gefiederten Freunde. All diese Vögel können Sie auf dem weitläufigen Areal von Chantegrive beobachten.

château de chantegrive

1987

Wir bauten einen großen Keller für die Reifung unserer großen Rotweine – mit einem Fassungsvermögen von bis zu 600 Fässern. Unser Graves rouge wird in französischen Eichenfässern von 225L bis 300L für 12 bis 18 Monaten vinifiziert. Nur die Cuvée L’Origine reift in Edelstahltanks.

chateau de chantegrive

1990

Die Fortsetzung der Familientradition von Chantegrive ist den Kindern von Francoise und Henri eine Herzensangelegenheit. Deshalb hat Marie-Hélène Lévêque schon früh ihre Eltern bei der Führung des Weinguts unterstützt. Einige Jahre später übernahm sie zusammen mit ihrer Mutter die Leitung.

château de chantegrive

2006

Das Weingut erlebte dank der guten Ratschläge von Hubert de Boüard, Önologe und Besitzer des berühmten Chateau Angélus in Saint-Émilion einen weiteren Schub. Durch seine detaillierten Analysen in Bezug auf Vinifikation, Ausbau und Reifung unserer Weine konnten wir ein noch höheres Maß an Präzision erreichen.

chateau de chantegrive
chateau de chantegrive

2015

 Wir wollen unser Wissen und unsere Geschichte mit Ihnen teilen. Aus diesem Grund haben wir  einen Boutique-Bereich geschaffen, in dem Sie all unsere Weine entdecken und probieren können. Er bildet zusammen mit den Fasskellern und dem Bottichraum eine perfekte Einheit.

château de chantegrive

2017

Die Begrenzung der Auswirkung der Produktion auf die Umwelt war Chateau Chantegrive schon immer besonders wichtig. Im Juli 2017 erhielt das Weingut die HVE-3-Zertifizierung für geleistete Arbeit und die ständige Verbesserung der Umweltbilanz.

chateau de chantegrive

2021

Wir wurden  als „Ambassadeur de Graves“ ausgezeichnet. Dieses Label würdigt die vorbildliche Arbeit des Weinguts als Aushängeschild und Vorbild für ein ganzes Weinanbaugebiet.

 

Der Respekt für die Umwelt spielt dabei eine genauso große Rolle wie die Qualität der Publikumsansprache, mit einer Verkostung, die von Panels von 100 Verbrauchern durchgeführt und von einem Institut für sensorische Analyse überwacht wird. Die Weine werden von und für Laien ausgewählt.

bottom of page